Autor(en)
Tiemann, Manfred
Titel
Josef und Die Frau Potifars Im Populärkulturellen Kontext: Transkulturelle Verflechtungen in Theologie, Bildender Kunst, Literatur, Musik und Film
Ort / Verlag
Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Erscheinungsjahr
2020
Links zum Volltext
Quelle
Springer Sozialwissenschaften und Recht eBooks 2020 - German Language
Beschreibungen
Dieses Buch möchte an 200 Beispielen aus Theologie, Bildender Kunst, Literatur, Musik und Film aufzeigen, dass die Josefnovelle mit ihrer Verführungsszene längst zur Weltliteratur gehört.  Der Koran nennt die gesamte Josefgeschichte „die schönste Erzählung" und widmet ihr eine ganze Sure.Zahlreiche Künstler, Dichter und religiöse Schriftsteller fühlen sich dazu angeregt, bei ihren Bearbeitungen ihre kultur-, zeit- und theologiegeschichtlichen Prägungen, Intentionen und gängige profanhistorische Elemente einfließen zu lassen. Spannend sind transkulturelle Verflechtungen zwischen Persien und Europa, die viele Versionen zeigen. Das Aufdecken von transkulturellen Bezügen und Transfers zwischen dem Nahen Osten und Europa kann heutige oft traditionell/ideologisch geprägte Vorstellungen kultureller Grenzen in Frage stellen und somit einen interkulturellen Beitrag zur Völkerverständigung und zum interreligiösen Dialog leisten.
Format
Sprache(n)
Deutsch, Englisch
Identifikator(en)
ISBN: 3658289384
ISBN: 9783658289386
ISBN: 3658289392
ISBN: 9783658289393
ISSN: 2569-880X
ISSN: 2569-8818
DOI: 10.1007/978-3-658-28939-3
Links zum Inhalt
Schlagwörter
Media Research, Social Sciences, Sociology of Religion
Systemstelle
Signatur

Weiterführende Literatur

Empfehlungen zum selben Thema automatisch vorgeschlagen von bX
Die Universität der Informationsgesellschaft