Autor(en)
Heyde, Judith von der
Titel
Doing Gender als Ultra – Doing Ultra als Frau: Weiblichkeitspraxis in der Ultrakultur. Eine Ethnographie
Ort / Verlag
Beltz Verlagsgruppe
Erscheinungsjahr
2018
Links zum Volltext
Quelle
Beltz e-Books
Beschreibungen
Die Arbeit stellt ein dichtes ethnografisches Portrait einer deutschen Ultragruppe dar und rekonstruiert die Geschlechterkonstruktionen zweier junger Frauen als Mitglieder einer solchen sogenannten "Männerdomäne". Die Arbeit beleuchtet die Genderkonstruktionen in einer sogenannten Männerdomäne, hier der Ultrakultur. Mit dem Ziel, ihre Geschlechterkonstruktionen mithilfe der Deskription weiblicher Praxis innerhalb eines männlichkeitszentrierten Raums begreifbar zu machen, wurde eine deutsche Ultragruppe begleitet und beobachtet. Die ethnografische Betrachtung der Praktiken zweier weiblicher Mitglieder kann die Konstruktionsprozesse sichtbar machen, die aufzeigen, wie es Frauen gelingt, sich durch feldspezifische "Praxisarrangements" als Ultra und gleichzeitig als heteronormativ weiblich zu verkörpern.
Format
Sprache(n)
Deutsch
Identifikator(en)
ISBN: 3779938804
ISBN: 9783779938804
ISBN: 3407960530
ISBN: 9783407960535
ISBN: 3779950049
ISBN: 9783779950042
Links zum Inhalt
Schlagwörter
Fankultur, Fußball, Methode, Sportwissenschaft, Theorie
Systemstelle
Signatur

Weiterführende Literatur

Empfehlungen zum selben Thema automatisch vorgeschlagen von bX
Die Universität der Informationsgesellschaft