Autor(en)
Stefan Grunert
Titel
Die Geburtsumstände der Jbhaty-Schlange. Eine Komposition von Sprüchen auf der Totenbahre zur Ehrfurcht vor dem Leichnam
Teil von
  • Studien zur altägyptischen Kultur, 2009-01-01, Vol.38, p.101-112
Ort / Verlag
Helmut Buske Verlag
Links zum Volltext
Quelle
JSTOR Arts & Sciences V
Beschreibungen
Eine bei Ausgrabungen in Saqqara in einem Sarg gefundene Bahre (Lattenrost) trägt auf den Längsholmen Inschriften, die wegen einer partiellen Spruchparallelein den Sargtexten als apotropäische "Sprüche gegen die jbhꜣtj-Schlange" klassifiziertwurden. Die hier vorgelegte Neubearbeitung führt zu einem anderen Ergebnis: Ursprünglich ist in keinem der Sprüche die Rede von einer Schlange. In zahlreichen Metaphern wird aufgezeigt, dass die in der Realität gegenseitig ausgerichteten, aber durch die Latten auch aufs engste miteinander verbundenen Holme den als Gereinigten und mit ꜣḫ-Anlitz bezeichneten Leichnam fest umarmend für ewig aufgenommen haben. Da der Leser dieser Sprüche nicht nur in für ihn verbotene Bereiche des Grabes vorgedrungen war und zudem den Sarg geöffnet haben mußte, wird er dringlich aufgefordert, diesen Ort wieder zu verlassen und für den Toten ehrenvoll in der Opferkammer den Arm zu erheben.
Format
Sprache(n)
Deutsch
Identifikator(en)
ISSN: 0340-2215
Links zum Inhalt
Schlagwörter
Systemstelle
Signatur

Weiterführende Literatur

Empfehlungen zum selben Thema automatisch vorgeschlagen von bX
Die Universität der Informationsgesellschaft