Titel
Recherche-Werkstatt
Ort / Verlag
Konstanz: UVK Verl.-Ges
Erscheinungsjahr
2001
Links zum Volltext
Beschreibungen
"Wer erfolgreich recherchieren will, der muss auch improvisieren können. Der muss auch mit ungeheurem Zeitdruck klarkommen. Oder mit verstockten Informanten. Mit Zusagen, die nicht eingehalten werden. Mit Behauptungen, die sich als Fake erweisen. Und auch mit den eigenen Mängeln, die manche Recherche an den Rand des Scheiterns bringen: die klammheimlichen Vorurteile, die uns am kritischen Überprüfen hindern; oder die eigene Autoritätsgläubigkeit, die uns am Nachfragen hindert; oder auch die Bequemlichkeit, die sich einer akribischen Materialrecherche in den Weg stellt, Motto: Es geht doch einfacher. Es geht aber nicht, wie die Praxis lehrt. Um zu instruktiven Beispielen zu kommen, begann ich in den 90er Jahren, publizierte Recherchen nach ihrem didaktischen Wert abzuklopfen und zu sammeln. Hilfreich war dabei die Jury des Wächterpreises der Deutschen Presse, weil sie gezielt nach aufdeckenden Rechercheleistungen Ausschau hält. Doch dies genügte nicht. Ich sprach mit Kollegen, prüfte außerdem die Träger des Theodor-Wolff-Preises und der Nachwuchsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung. Hinzu kamen Arbeiten in den von mir geleiteten Seminaren und Workshops. So entstand eine reiche Sammlung, aus der wir für dieses Buch 31 ausgewählt und nach methodischen Gesichtspunkten rubriziert haben: Lehrbeispiele aus den letzten zehn Jahren." (Textauszug). Inhaltsverzeichnis: Michael Haller: Rechercheure sind keine Newsmanager (8-10); Kapitel 1. Überprüfungsrecherchen: Harro Albrecht: Wissenschaftsjournalismus/ Gentechnik. Mehr Fiction als Science (13-15); Dietrich Schröder: Ausland/ Behördenwillkür. Reiche Deutsche abzocken (16-18); Ulrich Berger: Lokaljournalismus/ Investoren. Millionen-Poker in Eggenfelden (19-21); Jörg Hamann: Lokaljournalismus/ Soziale Träger. Die Senioren-Bruchbude (22-26); Michael Erbach: Lokaljournalismus/ Verkehrbetriebe. Manipuliertes Preisangebot (27-31); Josef-Otto Freudenreich: Sportjournalismus/ Missbrauch. Sexuelle Nötigung in der Kabine (32-34); Kapitel 2. Rekonstruktionen: Peter Haffner: Unglück & Verbrechen/ Osteuropa. Wenn der Geigerzähler pfeift (37-43); Philipp Maußhardt: Biografien/ Vergangenheitsbewältigung. Alter Herr mit freundlichen Augen (44-49); Sabine Rückert und Kuno Kruse: Kirche/ Psychogramm. Ein Pfarrer auf pädophilen Abwegen (50-59); Kurt Oesterle: Kulturjournalismus/ Urheberschaft. Als wär's ein Stück von mir (60-64); Kapitel 3. Thesen-Recherchen: Christoph Fasel: Boulevard/ Sex & Crime. Die verbrannte Erde der Konkurrenz (67-74); Ullrich Fichtner: Regionales/ Unfallstatistiken. Malerische Alleen als tödliche Rennpisten (75-79); Reiner Luyken: Internationale Organisationen/ Umweltschutz. Eine zweifelhafte Kampagne (80-88); Michael Haller: Wissenschaftsjournalismus/ Pharmaforschung. Wer hat das Super-Medikament entdeckt? (89-96); Kapitel 4. Aufdeckende Recherchen: Andreas Müller: Landesbehörden/ Dienstgeheimnisbruch. Doppelagenten im Steuersumpf (99-105); Karl Doemens: Landespolitik/ Ämterpatronage. Die Amiga-Spiele der Ministerin (106-111); Dörte Lucht: Lokaler Hörfunk/ Altlasten. Halbvolle Flaschen mit Gift (112-113); Thomas Leif: Ratgeber- und Fachjournalismus/ Verdeckte PR. Wein-Lobby: Die Vorkoster der Nation (114-124); Kapitel 5. Enthüllungen: Michael Emmrich: Europa/ Dokumentation. Gen-Forschung ohne Gewissensbisse (127-130); Hans-Joachim Block und Karl-Heinz Steinkühler: Wirtschaftsjournalismus/ Kreditbetrug. Dunkle Geschäfte bei Balsam AG (131-134); Peter Dietz: Lokaljournalismus/ Rathaus. Das verschlafene Ultimatum (135-140); Bernhard Fokken: Lokaljournalismus/ Amtsmissbrauch. Drei Geschäftsführer bereicherten sich (141-143); und weitere Beiträge von Andreas Scharf, Ansgar Mönter, Detlef Drewes, Oliver Schröm, Carmen Butta, Gerd Kröncke, Andreas König, Barbara Bollwahn, Rainer Joedicke.
Format
Sprache(n)
Deutsch
Identifikator(en)
ISBN: 3896692364
ISBN: 9783896692368
Links zum Inhalt
Schlagwörter
Didaktik, Journalismus, Presse (Publizistik), Recherche, Reportage
Systemstelle
Signatur

Weiterführende Literatur

Empfehlungen zum selben Thema automatisch vorgeschlagen von bX
Die Universität der Informationsgesellschaft