Autor(en)
Garstka, Nathalie; Shariat, Shahrokh F
Titel
Das Harnblasenkarzinom der Frau
Teil von
  • Journal für Urologie und Urogynäkologie, 2021-06, Vol.28 (2), p.29-33
Links zum Volltext
Quelle
Alma/SFX Local Collection
Beschreibungen
ZusammenfassungFrauen werden bis zur endgültigen Diagnosestellung eines Harnblasenkarzinoms (BCa) häufiger symptomatisch fehlbehandelt, wodurch es zu einer Diagnoseverzögerung kommt. Bei Frauen wird zum Zeitpunkt der Erstdiagnose eher ein fortgeschrittenes BCa festgestellt als bei Männern. Die krebsspezifische Mortalität ist bei Frauen insbesondere in den ersten 2 Jahren nach der Erstdiagnose höher als bei Männern. Die meisten Studien zeigen eine schlechtere Überlebensrate bei Frauen, welche aufgrund eines BCa eine radikale Zystektomie (RC) erhalten. Allerdings ist im Fall einer durchgeführten neoadjuvanten Chemotherapie (NAC) ein besseres krebsspezifisches Überleben zu erwarten. Es gibt Hinweise, welche den Outcomeunterschied zwischen Männern und Frauen erklären; diese beziehen sich auf unterschiedliche Risikofaktoren, Diagnosestellungen, Behandlungen und hormonelle Faktoren. Weitere Studien sind notwendig, um diese Mechanismen genauer zu untersuchen. Dies gilt insbesondere auch für neuere systemische Therapie, wie Immuntherapeutika. Abstract Until a definitive diagnosis of bladder carcinoma (BCa) is made, women are more likely to receive incorrect treatment for their symptoms, resulting in delayed diagnosis. They are also more likely to be diagnosed with advanced BCa at the time of initial diagnosis compared to men. Cancer-specific mortality is higher in women than in men, particularly in the first 2 years after initial diagnosis. Most studies show a poorer survival rate in women that receive radical cystectomy (RC) for BCa. However, in the case of neoadjuvant chemotherapy (NAC), better cancer-specific survival can be expected. There is evidence that explains the difference in outcome between men and women; this relates to different risk factors, diagnoses, treatments and hormonal factors. Further studies are needed to investigate these mechanisms in more detail. This applies in particular to newer systemic therapies such as immunotherapeutics.
Format
Sprache(n)
Deutsch
Identifikator(en)
ISSN: 1023-6090
ISSN: 1680-9424
DOI: 10.1007/s41972-021-00138-6
Links zum Inhalt
Schlagwörter
Systemstelle
Signatur

Weiterführende Literatur

Empfehlungen zum selben Thema automatisch vorgeschlagen von bX
Die Universität der Informationsgesellschaft