Autor(en)
Frenken, Ralph
Titel
Symbol Plazenta: Pränatalpsychologie der Kunst
Ort / Verlag
Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Erscheinungsjahr
2015
Links zum Volltext
Quelle
Springer Psychologie eBooks 2016 - German Language
Beschreibungen
Das Buch stellt eine Auseinandersetzung mit den frühesten Objekterfahrungen des menschlichen Fötus dar. Die Pränatalpsychologie zeigt die Auswirkungen früher Erlebnisse auf  Psychotherapien, auf  Kunstwerke und die Religion. Ausgangspunkt ist: Der Fötus erlebt als erstes Objekt seine Plazenta. Er ist mit ihr über die Nabelschnur verbunden, er berührt sie und bildet zu ihr die erste Beziehung seines Lebens aus. Nach der Geburt zeigen sich Widerspiegelungen dieser ersten Beziehung im Umgang mit Übergangsobjekten, in Kinderzeichnungen und in der Phantasiewelt des Kindes. Vom Baum des Lebens im Paradies bis zum Roten Drachen der Apokalypse zeigen sich in der Kunst und in der Religion die Auswirkungen früher Erfahrungen - und werden durch das vorliegende Werk verstehbar.
Format
Sprache(n)
Deutsch, Englisch
Identifikator(en)
ISBN: 3658105801
ISBN: 9783658105808
ISBN: 365810581X
ISBN: 9783658105815
DOI: 10.1007/978-3-658-10581-5

Weiterführende Literatur

Empfehlungen zum selben Thema automatisch vorgeschlagen von bX
Die Universität der Informationsgesellschaft